Aktion Sauberes Holthausen 2018

Bei der Aktion „Sauberes Holthausen“ haben auch 2018 wieder zahlreiche fleißige Helferinnen und Helfer teilgenommen. Gemeinsam konnten wir aus den Wiesen und Büschen eine beachtliche Menge Müll fischen. Zum Abschluss gab es wie gehabt etwas zur Stärkung der Freiwilligen.

Bürger auf Müll-Patrouille bei der Aktion „Sauberes Holthausen“

Pünktlich versammelten sich alle Interessenten der Aktion um 10.00 Uhr am Heinz-Wittpoth-Platz. Dort wurden alle auch entsprechend ausgestattet – es gab Greifzangen, Mülltüten und selbstverständlich robuste Handschuhe. Gut ausgerüstet teilten sich die einzelnen Teams dann auf die großen Straßenzüge und bekannte Schwerpunkte auf.

Übergabe einer Flasche bei der Aktion Sauberes Holthausen 2018Gearbeitet wurde nach dem über Jahre bewährten Konzept: Die einzelnen Teams schnappen sich den Müll mit Greifern und Handschuhen, anschließend wird alles in die Mülltüten verfrachtet. Sobald die Tüten voll oder einfach zu schwer zum Tragen sind, werden diese zugebunden und abgestellt. Parallel dazu fährt ein separates Team mit einem kleinen Transporter durch den Ortsteil. Findet man dabei zurückgelassene Müllsäcke, werden diese aufgeladen und zum Sammelpunkt verfrachtet. Gleichzeitig übernimmt das Transporter-Team in den Fällen, wo wirklich größere Sperrgüter gefunden werden.

Leider ist das nicht so untypisch, wie man sich es sich wünscht: In diesem Jahr waren auch wieder einige Kuriositäten unter den vielen Fundstücken. Vom verlorenen Handschuh über mehrere volle Flaschen Vodka bis hin zu zwei kompletten Sätzen an Autoreifen – kleine und große Dinge finden wir nach wie vor in jedem Jahr, unachtsam weggeworfen oder bewusst illegal entsorgt.

Großes Lob an alle Beteiligten der Aktion „Sauberes Holthausen“ 2018

Wie in jedem Jahr lebt die Aktion davon, dass sich genügend fleißige Menschen zum Mitmachen finden. Genügend Menschen, die gerne einen Unterschied machen möchten. Auch in diesem Jahr haben wir uns über die rege Teilnahme der Bürger aus dem Ortsteil sehr gefreut.

Gegen 13 Uhr beendeten wir schließlich die Aufräumaktion und kehrten zum Ausgangspunkt zurück – hier wartete noch eine Suppe auf die emsigen Helferinnen und Helfer. Wie in den Vorjahren wurde diese Abschluss-Mahlzeit für alle wieder vom Schultenhof gespendet, wofür wir uns herzlich bedanken. Dieser Dank gilt natürlich ebenso all den Händen, die heute unermüdlich nach jeder Glasflasche und jeder Chipstüte im Gras gegriffen haben!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hier könnte Ihr Kommentar stehen.....

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.