Das Hattinger Bündnis "Buntes Hattingen gegen Rechts" mit einem starken Band gegen Vorurteile und Rassismus

Hattingen hat keinen Platz für rechtes Gedankengut!

Um diese einfache und klare Botschaft zu unterstreichen, hatten sich heute zur Mittagszeit bei herrlichstem Demonstrationswetter zahlreiche Hattinger Bürgerinnen und Bürger versammelt, welche die von der „Bürgerbewegung Pro NRW“ geplante Demo gegen die Moschee an der Martin-Luther-Straße nicht unbeantwortet lassen wollten.

SPD-Bundestagsabgeordneter Ralf Kapschack spricht für das Hattinger Bündnis

Auch am Megafon redegewandt: Pro NRW eine Bürgerbewegung ? „Die Bürgerbewegung seid ihr!“ ruft Bundestagsabgeordneter Ralf Kapschack der Menge zu.

Um 12.30 Uhr fanden wir uns auf dem Untermarkt ein, wo die Kundgebung ihren Anfang nahm und durch Sprecher unterschiedlichster Gliederungen und Institutionen eingeleitet wurde, die den Anwesenden für ihr Kommen sowie ihren Einsatz in dieser Sache dankten und die stete Notwendigkeit des zivilen Engagements, gerade gegen menschenfeindliche Umtriebe, unterstrichen.

Unsere Bürgermeisterin Frau Dagmar Goch appellierte an die Anwesenden, ein „wahrnehmbares Zeichen zu setzen“, sie lobte die DITIB-Gemeinde als „offen und gastfreundlich“ und warb zum Ende ihrer Ansprache „für ein Hattingen, das für alle da ist“.
Weitere Stellungnahmen kamen unter anderem noch vom Hattinger Jugendpolitforum, der IG Metall, dem Integrationsrats-Vorsitzenden Erkan Cöloglu, Hansjörg Federmann vom ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten sowie natürlich auch von unserem neuen SPD-Bundestagsabgeordneten Ralf Kapschack.

Dieser sprach Pro NRW den Titel „Bürgerbewegung“ ab und bekräftigte die versammelte Menge mit den Worten: „Die wahre Bürgerbewegung seid ihr!“. Desweiteren dürfe man sich dieses schöne Miteinander in Hattingen „nicht kaputt machen lassen“, und bereits zu diesem Zeitpunkt lobte er die „tolle Veranstaltung“.
Er sollte damit recht behalten.

600:25 – für unser Hattingen !

Eine rege Beteiligung war, wenn man sich die Veranstaltungsanmeldungen auf Facebook besah, zwar bereits abzusehen, jedoch kamen noch deutlich mehr Leute zur Gegenkundgebung als zunächst erwartet.
SPD-Stadtverbandsvorsitzende Sabine Kelm-Schmidt zeigte sich indes nicht überrascht, sie ließ verlautbaren, gerade die Hattinger Bürgerinnen und Bürger hätten immer schon ein gutes Gespür dafür gehabt, wann es sich lohne und notwendig sei, klare Positionen zu vertreten und Flagge für etwas zu zeigen.

Das Hattinger Bündnis war zahlenmäßig drückend überlegen - argumentativ ohnehin

Das Hattinger Bündnis war zahlenmäßig drückend überlegen – argumentativ ohnehin

Nach Angaben der Polizei lag die Anzahl der Teilnehmer bei etwa 500 – 600 couragierten Bürgerinnen und Bürgern, quer durch alle Altersgruppen.
Gegen 13.30 Uhr setze sich unsere große Gruppe dann in Marsch Richtung Martin-Luther-Straße, von wo aus wir eine große Menschenkette formten, die sich demonstrativ zwischen dem Kundgebungsareal von Pro NRW auf der anderen Straßenseite und dem jetzigen sowie zukünftigen Gelände der Moschee der Ditib-Gemeinde aufbaute.

Es herrschte in unseren Reihen durchgehend eine heitere Stimmung, die durch die etwa 25 Personen zählende Pro NRW-Truppe nicht zu trüben war. Zusätzliche willkommene Unterstützung fanden wir durch zahlreiche Autofahrer, die beim Passieren der Veranstaltung die Pro NRW-Lautsprecher mit lautem Gehupe übertönten.
Und ein besonderer Dank auch für die Unterstützung durch die DITIB-Gemeinde, welche die Gegendemonstranten des Bündnisses „Buntes Hattingen gegen Rechts“ zwischendurch mit Wasser versorgte und später noch Interessenten zu Tee und einer Führung in die Moschee einlud.
So findet ein jeder den Dialog, wenn er denn gewillt ist, sich darauf einzulassen.

Was charakterisiert eine echte Bürgerbewegung?
Das Engagement für die Rechte und die Verbesserung der Lebensbedingungen aller Mitbürger!
Dies muss ein elementares Anliegen eines jeden Menschen innerhalb einer Demokratie sein, und dass dem so ist, dafür haben die Hattinger Bürgerinnen und Bürger heute ein starkes und buntes Zeichen gesetzt!