Ein Gruppenbild des DLRG Hattingen gemeinsam mit der SPD Hattingen. Achim Paas präsentiert den von der SPD gespendeten Defibrillator

Am gestrigen Samstag spendete unsere SPD-Ratsfraktion der DLRG Hattingen-Süd einen Defibrillator, um ihre lebenserhaltenden Maßnahmen zu Wasser und auch an Land zu unterstützen.

Ein Defi für die DLRG

Mit einem Defibrillator ist es möglich, eine Person, deren Herz stehengeblieben ist, mit Stromschlägen wieder zu reanimieren. Dafür ist es allerdings notwendig, das Gerät auch ordentlich handhaben zu können. Sonst richtet man unter Umständen mehr Schaden an, als dass man Hilfe leistet. Oder der Effekt bleibt gänzlich aus.

Aus diesem Grund wurde der Defibrillator, der nun an der Wache an der Isenbergstraße stationiert ist, auch sehr benutzerfreundlich konzipiert. Zwar gibt er einem keine Sprachanweisungen wie das Exemplar, welches wir bereits im August 2016 den Ehrenamtlern im Holschentor überreicht haben. Dafür ist er aber umfassend bebildert – und mobil, was die Einsatzmöglichkeiten des Geräts nochmal deutlich erhöht. Aber als Lebensretter auf dem Wasser ist man eben auch auf Flexibilität angewiesen.

Unser Fraktionsvorsitzender Achim Paas meint dazu: „Das Gerät ist hier sicherlich besonders wichtig, kann es doch die Ehrenamtlichen bei ihrer Arbeit für die Allgemeinheit in hohem Maße unterstützen.“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hier könnte Ihr Kommentar stehen.....

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.