Bei ihrer Jubilarehrung würdigt der SPD-OV Holthausen die langjährige Mitgliedschaft zahlreicher Genossen (v.l.n.r.: Willi Schwedt, Gaby von Scheven, Ralf Kapschack, Klaus Nienhaus, Marlis Fry, Stephanie Friedrich, Carsten Bäcker, Karl Post, Dirk Engelhard und Dagmar Goch)

Vorigen Samstag standen für den SPD-Ortsverein Holthausen sowohl die jährliche Jubilarehrung als auch das altbewährte Grünkohlessen auf dem Plan.
Bereichert wurde die Veranstaltung im Restaurant „An de Krüpe“ nicht nur durch eine ordentliche Mahlzeit, sondern überdies durch mehrere Gäste und eine gelungene Reise in die Vergangenheit.

Gratulationen und Grünkohl

Sechs Jubilare wurden in diesem Jahr dafür geehrt, dass sie unserer Partei so lange die Treue gehalten haben.

Jubilarehrung im OV Holthausen - die Jubilareim Gruppenbild

Bringen gemeinsam eine beachtliche Anzahl an Mitgliedschafts-Jahren auf die Waage – die SPD-Jubilare im OV Holthausen (v.l.n.r.: Willi Schwedt, Gaby von Scheven, MdB Ralf Kapschack, Klaus Nienhaus, Vorsitzende Marlis Fry, Stephanie Friedrich, stellv. Vorsitzender Carsten Bäcker, Karl Post, Dirk Engelhard und Bürgermeisterin Dagmar Goch)

 

Die „Jungspunde“ unter ihnen sind seit 25 Jahren dabei. Hierbei handelt es sich um Stephanie Friedrich sowie Dirk Engelhard.
Bereits eine ganze Ecke länger dabei sind Gabriele von Scheven und Klaus Nienhaus, die jeweils 40 Jahre ihr SPD-Parteibuch besitzen.
Spitzenreiter sind allerdings die beiden Genossen Karl Post und Willi Schwendt – je ein halbes Jahrhundert ist jeder von beiden bereits Mitglied der alten Dame SPD.

So brachte es unser Bundestagsabgeordneter Ralf Kapschack mit seinem Präsent, einer kleinen Metalltafel, prägnant auf den Punkt. „In diesem Haus wird SPD gewählt!“ – so lautete der einprägsame Schriftzug!

Bundestagsabgeordneter Ralf Kapschack hat bei Jubilarfeier ein Schild dabei, welches deutlcih macht, dass hier in diesem Haus nur die SPD gewählt werde.

Wenn Schilder Bände sprechen – diese Aussage kann sicherlich jeder der Anwesenden unterschreiben!

Zeitreise in drei Schritten

Neben unserem Bundestagsabgeordneten war auch Bürgermeisterin Dagmar Goch anwesend, um die Holthauser SPD-Jubilare an diesem Tag gebührend zu würdigen.

Der Pressesprecher des OV Holthausen, Sven Schmidt, versetzte die Anwesenden mit einer beeindruckenden Powerpoint-Präsentation schrittweise um 25, 40 und 50 Jahre in der Zeit zurück. Hierbei wurden einzelne politisch-geschichtliche Wegpunkte gezielt aufgeführt.
Musikalisch abgerundet wurde das Ganze dann noch durch das Musikvideo „Glück auf, der Steiger kommt“, welches von einer bekannten Hattinger Band zu besagtem Lied angefertigt wurde.

Auf diese Art und Weise unterhalten verbrachten alle Genossinnen und Genossen einen unterhaltsamen Abend.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hier könnte Ihr Kommentar stehen.....

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.