Der Ortsverein Holthausen in voller Blüte, zusammen mit Bundestagskandidat Ralf Kapschack, Bürgermeisterin Dagmar Goch und der Stadtverbandsvorsitzenden Sabine Kelm-Schmidt auf dem Heinz-Wittpoth-Platz

Am vergangenen Samstag, den 07.09., lud die SPD Holthausen zu einer gemütlichen Bürgerrunde auf dem Heinz-Wittpoth-Platz, dessen Patenschaft sie an jenem Tage übernahm.

Bei leider recht durchwachsenem Wetter fanden sich dennoch einige Mitbürger an dieser beschaulichen Anlaufstelle im Stadtteil Holthausen ein, wo viele auf den zusätzlich aufgestellten Sitzbänken eine Rast einlegten und sich die Zeit mit einem kleinen Plausch vertrieben.

Hunger und Durst wurde mit Kaffee und Waffeln erfolgreich entgegengewirkt, und um 15.00 Uhr fand dann durch unsere Bürgermeisterin Dagmar Goch die offizielle Übergabe der Patenschaft für den Platz aus städtischen Händen in die Verantwortung der SPD Holthausen statt.
Auch unsere Stadtverbandsvorsitzende Sabine Kelm-Schmidt sowie unser Bundestagskandidat Ralf Kapschack wohnten dieser „Zeremonie“ bei.

Der Ortsverein Holthausen in voller Blüte, zusammen mit Bundestagskandidat Ralf Kapschack, Bürgermeisterin Dagmar Goch und der Stadtverbandsvorsitzenden Sabine Kelm-Schmidt auf dem Heinz-Wittpoth-Platz

Der Ortsverein Holthausen in voller Blüte, zusammen mit Bundestagskandidat Ralf Kapschack, Bürgermeisterin Dagmar Goch und der Stadtverbandsvorsitzenden Sabine Kelm-Schmidt auf dem Heinz-Wittpoth-Platz

Zur weiteren Zierde des Platzes wurde dann in großer Runde ein junger Rotdornbaum am Rande des Platzes eingepflanzt, welcher hoffentlich später einmal sowohl das Auge erfreuen als auch manch ein Bedürfnis nach Schatten stillen wird.
Aber die Pläne für den Platz reichen natürlich noch weiter, denn die SPD Holthausen sammelt auch weiterhin Spenden für ein Spielgerät, an welchem sich die Kinder dort möglichst bald austoben können sollen.