Die Staffel der SPD Hattingen beim 11. Hattinger Hüttenlauf - Björn Fry, Thomas Martin und Holger Pellny (v.l.n.r.)

Am gestrigen Samstag, den 23.08.2014, stand für alle ortsansässigen Lauffreunde der Hüttenlauf an der Henrichshütte ganz oben auf der Tagesordnung.
Die SPD Hattingen war natürlich beim Staffellauf wieder mit dabei und hielt eifrig Schritt.

Dezimiert, aber motiviert

Durch kurzfristige Absagen waren die Staffeln der Sozialdemokraten leider etwas zusammengeschrumpft.

Drei tapfere Recken im roten Sportlerdress fanden sich aber selbstverständlich dennoch, um die Lauftradition der SPD Hattingen beim Hüttenlauf auch fortzusetzen – Holger Pellny, Thomas Martin und Björn Fry, die auch in dieser Reihenfolge den Staffellauf absolvierten.

Wer trocken blieb, war nicht dabei

Zeitweilig sah es beim 11. Hattinger Hüttenlauf so aus, als könnte für Sportler und Zuschauer sogar die Gefahr eines Sonnenbrandes bestehen. Trotz kühler Winde war die Sonne doch zu Beginn der Staffelläufe um 14.00 Uhr stark präsent.

Wer sich allerdings davon ausgehend auf ein angenehm sonniges Laufevent eingerichtet hatte, dem wurde eine knappe Stunde später nachhaltig die Stimmung verhagelt – im wahrsten Sinne des Wortes.

Heftige Windböen, Bindfaden-Regen und Hagelkörner – wer bis gerade eben noch allein unter einem der kleinen Pavillons stand, musste plötzlich seinen Platz mit 10 weiteren Leuten teilen und nebenbei den Pavillon vom Abheben und seine Tasche vor dem Ertrinken bewahren.

Trotz Schauer geht unsere SPD beim Hüttenlauf nicht baden !

Ungeachtet des massiven Regengusses, der besonders unseren Läufer Thomas Martin voll erwischte, lieferte die gesamte Dreierstaffel der SPD Hattingen eine respektable Leistung ab.

In einem Teilnehmerfeld aus 46 Dreier-Staffeln landeten wir mit einer Gesamtzeit von 1 Stunde und 55 Minuten auf dem zwölften Platz der Gesamtwertung.

Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr – dann hoffentlich mit mehr Sonne für alle Läufer!