Am 25.06. stand unser Juso-Antrag zum Thema Tierversuche auf der Tagesordnung des Unterbezirksparteitages. Und wir dürfen verkünden – seine Reise geht weiter :D

Juso-Antrag nimmt Hürde im Unterbezirk

Juso-Antrag beim Unterbezirk

Liegt rum und spricht für sich – unser Antrag beim Unterbezirksparteitag

Weiter hinten im Antragsheft hatte er sich versteckt, schlicht mit einer “5” für die Antragsnummer gekennzeichnet – unser Antrag mit dem griffigen Titel “Stopp von Tierversuchen der Stufe 3 in Deutschland“.

Wir fordern die Abschaffung besonders brutaler und gewaltsamer Praktiken bei Tierversuchen (Stufe 3), etwa forcierte Schwimmtests, Bestrahlungen bis zum Tode, erlernte Hilflosigkeit durch stetige Elektroschocks und weitere Horrorgeschichten. Bislang ist dies in Deutschland legal durchführbar.

Unseren Antrag haben wir Jusos Hattingen bereits bei der Jahreshauptversammlung der SPD Hattingen eingebracht. Dort wurde er im vergangenen Jahr einstimmig angenommen und an den Unterbezirk weitergeleitet.

Auf dem Podium hielt unser Vorsitzender Leon Reinecke wieder ein ordentliches Plädoyer für unseren Antrag. Die Antragskommission empfahl dessen Annahme (mit kleineren Änderungen und Richtigstellungen) und sodann erhielt dieser bei der Abstimmung eine große Mehrheit :)

Die Reise geht Richtung Düsseldorf

Nun macht sich unser Antrag wieder auf die Reise, diesmal lautet das Ziel Düsseldorf. Als nächste Instanz ist der Landesparteitag unserer SPD NRW am Zug, über unseren Antrag zu entscheiden – und wir hoffen, dass wir auch dort auf offene Ohren stoßen werden!

 

(Bild zur Verfügung gestellt von “Ärzte gegen Tierversuche e.V“.)

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hier könnte Ihr Kommentar stehen.....

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.