Von dem Baufortschritt der neuen Feuer-und Rettungswache konnten sich jetzt die Mitglieder der SPD-Fraktion bei einem Rundgang über die Baustelle am Wildhagen überzeugen. Die Ratsmitglieder waren sehr angetan von dem Fortschritt der Baumaßnahme.

“Nicht nur, dass die Maßnahme im Zeitbudget liegt, sondern dass die Fertigstellung wahrscheinlich schon einen Monat früher erfolgt als vorgesehen”, freut sich SPD-Fraktionsvorsitzender Achim Paas.

Der Fachbereichsleiter der Gebäudewirtschaft Rudi Viefhaus (links) erläutert den Mitgliedern der SPD-Ratsfraktion den Baufortschritt der neuen Feuerwehrwache.

Der Fachbereichsleiter der Gebäudewirtschaft Rudi Viefhaus (links) erläutert den Mitgliedern der SPD-Ratsfraktion den Baufortschritt der neuen Feuerwehrwache.

Kosten liegen alle im geplanten Rahmen

Aber genauso wichtig wie die Einhaltung des Zeit- ist die Einhaltung des Kostenrahmens – auch das wurde der SPD-Fraktion zugesichert. “Mehr- und Minderkosten halten sich die Waage” führte der Fachbereichsleiter der Gebäudewirtschaft Rudi Viefhaus aus und verwies darauf, dass dies bei solch großen Maßnahmen eher die Ausnahme als die Regel darstelle.

Bereits jetzt bereitet die Feuerwehr den Umzug mit großem Einsatz vor. “Wir haben verschiedene Teams gebildet, die sicherstellen sollen, dass die vielfältigen Anforderungen mit dem Umzug nahtlos übergehen können”, berichtete Thomas Stanke von der Hattinger Feuerwehr.

Abschließend erinnert Achim Paas daran, dass es seine Fraktion war, die das Thema Neubau der Feuerwehrwache nicht nur angestoßen, sondern auch immer weiter verfolgt hat.
“Bereits im Jahr 2000 haben wir nach einem Besuch der alten Wache an der Friedrichstraße eine Neuplanung angeregt. Jetzt endlich können Feuerwehr und Rettungsdienst ihren Aufgaben mit modernen Rahmenbedingungen nachkommen”, so Paas abschließend.