Seien Sie recht herzlich willkommen bei der Jahreshauptversammlung der SPD Hattingen

Am Abend des 22.08.2014 war im Hattinger Stadtmuseum politische Bildung angesagt – die Jahreshauptversammlung der SPD Hattingen stand auf der Agenda!

Ein Raum voller Sozialdemokraten

Bis auf den letzten Platz belegt war der Veranstaltungsraum des Stadtmuseums Hattingen, der in diesem Jahr Ort der Wahl für die turnusmäßige Jahreshauptversammlung unseres Stadtverbandes war.

Hochkarätiger Besuch

Neben den zahlreichen Delegierten waren auch die Hattinger Jusos sowie örtliche Parteiprominenz vor Ort. So gaben sich etwa der Fraktionsvorsitzende der SPD Hattingen, Achim Paas, sowie sein amtliches Pendant für die Kreistagsfraktion, Olaf Schade, an diesem Abend die Ehre.
Auch unser Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Rainer Bovermann sowie unser Bundestagsabgeordneter Ralf Kapschack wohnten der Veranstaltung mit Interesse bei.

Einzig unsere Bürgermeisterin Frau Dr. Dagmar Goch musste sich leider aufgrund einer anderen kulturellen Veranstaltung entschuldigen lassen.

Viel zu tun gewesen im Jubiläumsjahr 2013

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Stadtverbandsvorsitzende Sabine Kelm-Schmidt und der Ehrung der im letzten Jahr Verstorbenen Genossinnen und Genossen durch Carsten Bäcker legte erstere den Anwesenden den Geschäftsbericht des vergangenen Jahres dar.

Hierbei skizzierte sie wesentliche Wegpunkte, angefangen mit der großen gemeinschaftlichen Jubilarehrung in Hattingen und der Berlinfahrt der SPD Hattingen aus dem Jahr 2013. Dieses Jahr war für unsere SPD ein großes Jubiläumsjahr, welches mit dem Deutschlandfest auch angemessen gefeiert wurde.

Abseits solcher Veranstaltungen stand aber meist bodenständige Parteiarbeit auf dem Programm.
Dazu gehörte etwa die Organisation des Besuches des damaligen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, die Mobilisierung der Hattinger Bürgerinnen und Bürger gegen die Pro NRW-Demo oder der intensive Straßenwahlkampf im Vorfeld der Bundestagswahl.

Für all diese Anstrengungen sprach Sabine Kelm-Schmidt allen Beteiligten ihren „absoluten Dank“ aus.

Bisweilen ausgelassene Stimmung bei der Jahreshauptversammlung der SPD Hattingen

Bisweilen ausgelassene Stimmung bei der Jahreshauptversammlung

„Die SPD Hattingen ist eine Kümmerer-Partei“

Aber auch das Jahr 2014 hielt bislang große Aufgaben bereit, allen voran die Kommunalwahl, die Sabine Kelm-Schmidt als „gelungen“ betitelte. Auch habe der Wahlslogan „Hattingen gemeinsam. Für alle“ absolut „gefruchtet“. So stehe dieser ganz bezeichnend dafür, dass die SPD Hattingen bekanntermaßen „eine Kümmerer-Partei“ sei.
Ganz allgemein hätten alle Beteiligten innerhalb der letzten Monate  durch gemeinsame Anstrengungen erfolgreich eine Menge bewegt, was sie persönlich sehr stolz mache.

Einreihen zum Wahlgang

Der Versammlungsleiter Prof. Dr. Rainer Bovermann läutete im Anschluss an die Berichtsrunde zum großen Wahlgang.

Die Stadtverbandsvorsitzende der SPD Hattingen Sabine Kelm-Schmidt sowie ihre beiden Stellvertreter Sabine Radtke und Carsten Bäcker wurden alle in ihrem Amt bestätigt.

Gleiches gilt auch für den Kassierer des Stadtverbandes Jörg Faust sowie seinen Stellvertreter Michael Schäfer.

Friederike Hartbecke hatte im Vorfeld schon angekündigt, das Amt der Schriftführerin zukünftig nicht mehr bekleiden zu wollen.
Diese Position wird in Zukunft Esther Berg ausfüllen, als Stellvertreter bleibt uns Rainer Sommer erhalten.

Die Posten der Beisitzer im erweiterten Stadtverbandsvorstand der SPD Hattingen nehmen für die einzelnen Ortsteile in Zukunft folgende Genossinnen und Genossen ein:
Marlis Fry (Holthausen), Jens Gerhardt (Winz-Baak), Dirk Hagemann (Niederwenigern), Wolfgang Hermes (Blankenstein), Gereon Ludwig (Welper), Christoph Ritzel (Bredenscheid-Stüter-Elfringhausen), Jürgen Scholz (Niederbonsfeld) und Udo Woidneck (Mitte).

Als Kassenprüfer betätigen sich in der anstehenden Zeit die Genossen Thomas Dorndorf-Blömer, Christian Imheuser und Achim Paas.

Ausblick auf anstehende Ereignisse

Zum Ende der Veranstaltung lud Carsten Bäcker noch alle Anwesenden und Interessierten zu einer Veranstaltung im Ortsverein Holthausen ein.
Hier soll es am 01.09. einen Vortrag zum Thema „Toleranz im Islam“ geben. Dieser wird gehalten vom Holthauser Ortsvereins-Mitglied Mohamed Bourzoufi.
Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit zu einer großen Gesprächsrunde.

Ungeachtet der bewegten letzten Monate mahnte Sabine Radtke zum Abschluss noch, dass weiterhin eine Menge „harter Arbeit“ vor allen liege, gerade auch in Hinblick auf die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr.

Den Schlusspunkt unter diese Jahreshauptversammlung setzten  dann alle Genossinnen und Genossen durch das gemeinsame Singen des alten Arbeiter-Liedes „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit“.