Foto Sternenhimmel

Per aspera ad astra – für unsere Genossinnen und Genossen aus Niederwenigern war der heutige Ausflug ins Zeiss Planetarium in Bochum dankenswerterweise nicht ganz so beschwerlich.

Eine Tour durch unser Universum

Für den Tag des SPD-Ortsvereins Niederwenigern an diesem Samstag stand für unsere Genossinnen und Genossen eine ganz spezielle Reise auf dem Programm. Vom Domplatz aus traten unsere Sternenkundler in Fahrgemeinschaften den ersten Teil ihrer Reise an – die Fahrt zum Planetarium in Bochum.

Das Zeiss Planetarium in Bochum liegt an der Castroper Straße 67 und schenkt schon seit der Eröffnung 1964 Besuchern aller Altersklassen einen Blick in das Universum. Dabei darf ein Planetarium nicht mit einer Sternwarte verwechselt werden: Hier findet sich kein langes Teleskop, welches einem die Sterne am Himmel näherbringt. Stattdessen nehmen die Besucher des Planetariums auf einem der 250 Stühle innerhalb der großen Kuppel Platz, um sich anschließend zurückzulehnen und zu staunen.

Moderne Technik für besondere Sternenmomente

Das Planetarium Bochum ist, um seinen Besuchern ein unvergleichliches Erlebnis zu bescheren, mit ausgesprochen moderner Technik ausgestattet. Dies erlaubt sowohl ungemein hochauflösende Projektionen als auch rasante Videotouren durch das gesamte Sternensystem. An einer von diesen Touren, der “Live Tour durch das Universum”, nahmen unsere Genossinnen und Genossen teil.

Eine Reise der ganz besonders kosmischen Art, hinweg über die Oberflächen von Planeten, mit denen man sich zuletzt in der Schule auseinandersetzte. Jedes Mal aufs Neue hinaus in die tiefe Dunkelheit des Alls, in Richtung eines neuen Himmelskörpers und dabei kurz eintauchen in die Milchstraße – dies war tatsächlich ein Spektakel für die Augen. 60 Minuten lang dauerte diese stellare Rundreise, bevor es für alle Beteiligten wieder in unsere erdgebundene Realität zurückging.

Irdischer Schlusspunkt im Bermuda Dreieck

Den Sternen nachzujagen macht bekanntlich hungrig. Nicht weit entfernt vom Planetarium findet sich praktischerweise das Bermuda Dreieck, die Ausgehmeile Bochums. Dorthin lud unser SPD-Ortsverein Niederwenigern alle Teilnehmer der Reise abschließend ein. Es gab noch eine ordentliche Portion Currywurst und ein Getränk, anschließend trat man gemeinsam wieder die Heimfahrt an.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hier könnte Ihr Kommentar stehen.....

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.