Wahl Ralf Kapschack

Bei der letzten Veranstaltung in der Eventfabrik Hattingen hielten wir dort unsere Jahreshauptversammlung ab. Heute kürten wir dort unseren Kandidaten für die Bundestagswahl 2017.

Kapschack spricht von “besonderer Verantwortung” für die SPD

In seiner Ansprache, die unser aktueller Bundestagsabgeordneter Ralf Kapschack an die Delegierten der Versammlung hielt, sprach dieser viele ernste Themen an. So habe auch ihn der Wahlkampf in den USA mitgenommen, er habe ihn bis zuletzt verfolgt. Den Sieg des Milliardärs Donald Trump bezeichnete er als “eine Niederlage für alle, die an die Kraft des Arguments glauben”.

Gleichsam konnte er dem auch etwas Positives abgewinnen – seit dem Wahlsieg verzeichnet die SPD zahlreiche Neueintritte in die Partei. Kapschack wertete dies auch als einen Vertrauensbeweis, die SPD als sturmerprobter Anker im postfaktischen Meer, sozusagen. Hier trage die SPD nun auch eine besondere Verantwortung, die Leute ordentlich bei der Hand zu nehmen. Die aktuelle Kampagne des Unterbezirks Ennepe-Ruhr zur Mitgliederwerbung passe hierzu hervorragend, so Kapschack.

“Meine Erfahrung ist: Die Leute wollen nicht sofort fertige Antworten – die Leute wollen, dass man sich kümmert!”

Ralf KapschackBundestagsabgeordneter

Kein Rechtsruck, keine Große Koalition

Die kommende Bundestagswahl stelle laut Kapschack auch eine Richtungsentscheidung darüber dar, in was für einem Deutschland man zukünftig leben wolle. Er fragte dazu rhetorisch ins Plenum, ob es wohl “nach rechts oder nach links” ginge?
“Ich denke, wir sind uns sicher, dass wir nicht nach rechts wollen!”, so Kapschack.

Auch einer Großen Koalition zusammen mit CDU/CSU zeigte er die kalte Schulter – er sei dagegen, so etwas nach der Wahl 2017 anzustreben.

Seine Vorstellungsrede beendete er mit einem markigen Satz, in welchen er seinen Wahlslogan aus dem vergangenen Wahlkampf einbrachte:
“Es geht um Gerechtigkeit – immer noch und immer mehr!”

Bei der anschließenden Wahl waren 62 Delegierte aus den Stadtverbänden stimmberechtigt und anwesend. 53 Delegierte stimmten für Ralf Kapschack, 7 gegen ihn, zwei enthielten sich. Damit wird unser bisheriger Bundestagskandidat mit einem Ergebnis von 85,48 Prozent auch 2017 im Wahlkampf wieder an den Start gehen!

Nochmal richtig #Respekt zeigen!

Zum Schluss hatten wir dann noch eine besondere Aktion auf Lager.

Anlässlich der “Woche des Respekts” der Landesregierung NRW erwiesen wir all jenen Leuten, die sich häufig im Beruf in sehr respektlosen Situationen wiederfinden, mit einer Plakataktion unseren Respekt und bedankten uns herzlich für die schwere und gute Arbeit, die diese Frauen und Männer regelmäßig leisten müssen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hier könnte Ihr Kommentar stehen.....

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.