Schwimmbad Hattingen Niederwenigern Header

Für viele Hattinger kam die Nachricht überraschend, dass das Lehrschwimmbecken in Niederwenigern nicht weiter betrieben werden soll – auch für die Politik. Diese war im Vorfeld nicht informiert worden und erfuhr von dem gesamten Vorgang erst aus der Zeitung. Im Haupt- und Finanzausschuss hat unsere SPD-Ratsfraktion klargemacht, dass wir die Schließung nicht einfach so hinnehmen werden.

Achim Paas bringt Schwimmbad Niederwenigern auf die Tagesordnung

Als Vorsitzender unserer SPD-Ratsfraktion stellte Achim Paas klar: „In Zeiten, in denen immer weniger Kinder schwimmen können und es umfangreiche Förderungen gibt, um Kindern das Schwimmen beizubringen, können wir keine Lehrbäder schließen. Das ist keine Sache, die der Bürgermeister alleine entscheiden kann. Er hat die Politik über sein Vorgehen nicht informiert und mit seiner Entscheidung, das Bad zu schließen, politische Beschlüsse zum Erhalt des Bades torpediert.“ SPD-Ratsmitglied Marlis Fry bezeichnete das Vorgehen der Verwaltung als „arrogant und unsensibel“ und wies auf die Wichtigkeit des Erhalts nicht nur für die Schule, sondern auch für die VHS hin.

Keine Verlängerung des Nutzungsvertrags für das Schwimmbad in Niederwenigern – und keine Information der Politik

Das Lehrschwimmbecken wurde bislang von der Diakonie Mark Ruhr betrieben und hauptsächlich von der Stadt Hattingen genutzt – vornehmlich für Schwimm- und VHS-Kurse. Durch die Weigerung, den Nutzungsvertrag mit dem Betreiber zu verlängern, verliert das Schwimmbad somit seinen Hauptnutzer: Dadurch rechnet sich der weitere Betrieb des Lehrschwimmbeckens nicht mehr.

Bürgermeister Glaser musste eingestehen, dass er für die VHS Kurse im Schwimmbecken am Heidehof keine Lösung habe, Hattingen aber schließlich noch andere Bäder besäße. Zudem ging er von falschen Nutzerzahlen aus und war sich auch nicht bewusst, dass derartige Themen mit der Politik abzustimmen seien.

Schwimmbad Niederwenigern wird Thema in Ratssitzung

Am Ende seiner Rede machte Paas noch einmal deutlich, dass Bürgermeister Glaser die Verantwortung für die Schließung trage. Unser SPD-Ratsmitglied Melanie Witte-Lonsing betonte: „Wir erwarten, dass die Verwaltung ab sofort an diesem Thema arbeitet und Lösungswege präsentiert.“

In Namen unserer SPD-Ratsfraktion stellte Achim Paas den Antrag, das gesamte Thema rund um das Schwimmbecken in Niederwenigern auch in der nächsten Ratssitzung zu behandeln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hier könnte Ihr Kommentar stehen.....

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.