Neustart der Jusos Hattingen

,
Gruppenbild der Jusos Hattingen 2023 mit Gästen

Bei ihrer Jahreshauptversammlung im September 2023 haben die Jusos Hattingen einen neuen Vorstand gewählt. Mit einem frischen und motivierten Team wollen die Jusos nun wieder politisch durchstarten.

Jusos stellen sich neu auf

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Ugur Ince einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Hattinger Jungsozialisten gewählt. Der Jura-Student übernimmt das Amt damit insgesamt zum zweiten Mal. Unterstützt wird er zukünftig von seinen Stellvertretern Felix Weber und Angela Westerkamp.

Ugur stellte klar, dass ab jetzt die inhaltliche Arbeit wieder im Vordergrund stehen müsse. Laut ihm sei das erklärte Ziel der Jusos, wieder zu ihrer alten Stärke zurückzufinden und der Hattinger Jugend eine starke Stimme zu geben. „Wir haben das bereits in der Vergangenheit gut geschafft. Das muss auch wieder unser Anspruch sein.“, so der neue Juso-Vorsitzende. Die Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion in Hattingen, Melanie Witte-Lonsing, begleitete die Jahreshauptversammlung als Gast und stimmte Ugur an dieser Stelle absolut zu. Schließlich seien die Jusos in der SPD sowohl eine „treibende Kraft“ als auch ein „junges Korrektiv“. Ugur betonte, man wolle auf die SPD Hattingen zukommen und wünsche sich eine entsprechend gute Zusammenarbeit in der kommenden Zeit.

Präsenz zeigen – von der Straße bis in die Gremien

Um wieder an die alten Stärken der Juso-Jugendarbeit in Hattingen anzuknüpfen, möchten die Jusos klare Schwerpunkte setzen. Diese liegen neben den Inhalten auch auf der Sichtbarkeit auf der Straße und in den sozialen Medien. Aktuell sind die Jusos Hattingen außerdem sowohl im Stadtrat als auch im Kreistag vertreten. Diese Schnittstellen sollen ganz gezielt genutzt werden, um auf diesem Wege die Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern sowie eigene Ideen in Anträge einfließen zu lassen.

„Mit uns ist auf jeden Fall zu rechnen. Wir sind in einer Position, die wir dazu nutzen können und müssen, um gute Ansätze und Konzepte in konkrete Politik umzusetzen. Das wollen wir auch tun.“

Ugur Ince / Vorsitzender der Jusos Hattingen

Im Hinblick auf die kommenden Wahlen in 2024 / 2025 sehen die Jusos sich personell und inhaltlich gut aufgestellt. Man hätte nun die Chance, sich mit dem neu gewählten Vorstand fokussiert auf die anstehenden Wahlen vorzubereiten. Wenn alles gut liefe, könne man so laut Ugur vor allem die Kommunalwahlen in Hattingen maßgeblich mitgestalten. Hierbei sollen gerade auch die Interessen von jungen Menschen stärker ins Blickfeld der SPD gerückt werden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert