Am gestrigen Donnerstagabend erhielt die SPD-Ratsfraktion Hattingen eine Führung durch die Räumlichkeiten des zukünftigen “Zentrums für bürgerschaftliches Engagement” (ZBE) innerhalb der Holschentorschule. Baudezernent Jens Hendrix erörterte zusammen mit Ulrich Möller (Bereichsleiter Kaufmännische Gebäudewirtschaft) die notwendigen Umbaumaßnahmen.

Freiwillige, Durchbrüche und eine Portion Fahrstuhl

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt hätten sich viele interessierte Gruppierungen bei Andreas Gehrke (Leiter der Freiwilligenagentur) gemeldet, um sich in den Prozess der Gestaltung der unterschiedlichen Räume des Zentrums einzubringen. Doch ungeachtet dessen gaben Hendrix und Möller zu verstehen, dass für die Umsetzung des Zentrums noch eine große Menge an Arbeit ausstehe.

 

So seien etwa noch der eine oder andere Toilettenraum zu errichten und Durchbrüche umzusetzen, besonders auf der Gebäudeseite Richtung Stadtmauer.
Die Wendeltreppe, welche dort früher montiert war, wurde bereits entfernt und soll durch eine gegenläufig gelagerte Treppe ersetzt werden. Für die Barrierefreiheit auf jener Seite soll zudem in Zukunft ein noch zu errichtender Aufzug sorgen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Hier könnte Ihr Kommentar stehen.....

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.