Bleiben Sie hier auf dem Laufenden, was die Ratsfraktion der SPD Hattingen in unserer Heimatstadt für Themen behandelt.

Die Verwaltung der Stadt Hattingen sollte prüfen, in welchen Räumlichkeiten die Volkshochschule auf Dauer unterkommen könnte. Der Bericht dazu wurde im letzten Kulturausschuss vorgestellt. Das Ergebnis ist in unseren Augen eine politisch gewollte Empfehlung, die inhaltlich schwammig ist und sehr teuer wird.

Weiterlesen

Das Coronavirus bringt auch für die Städte und Gemeinden eine ganze Reihe an Herausforderungen mit sich, die weit über reine Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln hinausgehen. Waren die Haushalte bereits vor der Pandemie unter Druck, kommen jetzt absehbar noch erhebliche zusätzliche Belastungen auf die Kommunen zu – sowohl durch geringere Einnahmen als auch durch höhere Ausgaben.

Aus diesem Grund wird unsere SPD-Ratsfraktion bei der kommenden Stadtverordnetenversammlung eine entsprechende Resolution zur Abstimmung stellen: Die Landesregierung soll dazu aufgefordert werden, sowohl kurz- und mittelfristig Finanzmittel zur Unterstützung der Kommunen bereitzustellen und außerdem nach einer echten Lösung der Altschuldenproblematik zu suchen. Es folgt die Resolution.

Weiterlesen

Die Kanalnutzungsüberlassung, kurz KNÜ, ist unter Dach und Fach. Nachdem das Finanzamt die steuerliche Unbedenklichkeit des Konzeptes bestätigt hat, haben am vergangenen Mittwoch Bürgermeister Dirk Glaser und Kämmerer Frank Mielke die erforderlichen Verträge mit dem Ruhrverband unterzeichnet.

Weiterlesen

Angesichts der aktuellen Corona-Pandemie sind im gesamten Land Schulen und Kindertageseinrichtungen geschlossen. Trotz der wegfallenden Leistung müssen die Eltern in Hattingen jedoch weiterhin für die Betreuung ihrer Kinder bezahlen. Das wollen wir ändern.

Weiterlesen

Die Änderungen bei Bus und Bahn ärgern seit Mitte Dezember viele Hattinger. Unsere SPD Hattingen kritisiert den Nahverkehrsplan ebenfalls – dieser macht wenig besser und im Gegenzug einiges deutlich schlechter.

Weiterlesen